Atemübungen: 3 Methoden, die ich verwende

Unseren Atem vergessen wir oft, wenn wir an unsere Gesundheit denken. Atmen passiert schließlich natürlich und wird nicht von uns aktiv gesteuert. Wie kann es also sein, dass wir durch Atemkontrolle länger leben können?

Wusstest du, dass Yogis ihre Lebenslänge in Atemzügen messen und nicht in Jahren, Monaten und Tagen, wie wir „normalen Menschen“ es machen. Es scheint also etwas dran zu sein, dass der Atem unser Leben steuert. 

In vielen Entspannungstechniken und altertümlichen Praktiken spielt der Atem eine zentrale Rolle in der Regulation unseres Körpers und Geistes. Ob Yoga, Qi Gong, Tai-Chi oder Meditation, in allen Praktiken wird der Atmen eingesetzt. Das Problem: Wir haben verlernt richtig zu atmen und es ist den meisten Menschen nicht einmal bewusst. 

Inhaltsverzeichnis

Was kann eine kontrollierte Atmung bewirken?

Eine falsche Atmung führt zu tiefen Verspannungen in unserem Körper, schwächt unser Immunsystem, kann Schlafstörungen auslösen und mentale Krankheiten, wie Depressionen auslösen. 

Sicherlich hast du schon einmal erlebt, wie es sich anfühlt nicht genügend Sauerstoff zu bekommen. Du arbeitest in einem Büro und vergisst das Durchlüften. Der Sauerstoffmangel führt automatisch dazu, das deine Konzentration sinkt, du sogar Kopfschmerzen bekommst und müde wirst. 

Das richtige Atmen und die Versorgung unserer Körpers mit mehr Sauerstoff hat deswegen enorme Vorteile. Allerdings bietet das richtige Atmen noch mehr Chancen für uns!

Du beruhigst und kontrollierst dein Nervensystem

Die Atmung ist ein direkter Weg zur Steuerung unseres Nervensystems. Durch das richtige Atmen können wir nicht nur Nervosität, Angst oder andere negative Emotionen lindern, sondern werden uns auch erstmal dieser Bewusstseinszustände bewusst. Mit der richtigen Atemtechnik kannst du schnell und einfach dich vor stressigen Präsentationen oder Auftritten beruhigen. 

Du kannst Krankheiten heilen

Wissenschaftlicher sind sich immer noch nicht im Klaren, wie stark der Atmen unsere Gesundheit beeinflussen kann. 

Wim Hof einer der bekanntesten Atmentrainer mit einer eigenen Atemtechnik, hat es in mehreren wissenschaftlichen Studien der Universität geschafft seinen gesamten Körper und sein Nervensystem durch die Kontrolle seines Atems so zu beeinflussen, dass er ein künstlich injiziertes Virus komplett mit der Kontrolle seinen Atems abwehren konnte. 

Seine antiinflammatorischen Werte waren 200% höher als die der anderen Teilnehmer der Studie. Seine proinflammatorischen Werte hingegen waren 50% niedriger. Andere Menschen, die die Wim-Hof-Atemtechnik anwandten könnte diese Effekte in der wissenschaftliche Studie replizieren.  

Du steigerst deine Konzentrationsfähigkeit 

Mangelende Sauerstoffzufuhr zu unserem Gehirn ist oft der Ursprung von Konzentrationsproblemen, Energiemangel und Leistungsabfall. Wenn du gezielter, langsamer und tiefer atmest versorgst du deinen Körper besser mit Sauerstoff. Durch die langsame Atmung kann deine Lunge den Sauerstoff aus der Luft besser aufnehmen und ebenfalls besser in dein Blut abgeben. 

Dadurch steigerst du deinen Sauerstoffgehalt im Blut und erzeugst ein positives Energiegefühl.

5 angeeignete Fehler des modernen Atmen

Du merkst garnicht, wie du atmest!

Eine kurze Frage an dich? Weißt du wie viele Atemzüge du pro Minute machst? Erwachsene machen zwischen 12-18 Atemzüge pro Minute. 

Die Antwort auf meine Frage können die meisten Menschen sicherlich nicht beantworten. Denn wir atmen nicht mehr bewusst. Unser Körper steuert vollkommen automatisch unsere Atmung. Das erste Mal wieder bewusst zu atmen habe ich durch Yoga und Meditation gelernt.

Du atmest hauptsächlich durch den Mund!

In verschiedenen wissenschaftlichen Studien ist festgestellt worden, dass Mundatmung einen negativen Effekt auf unsere Gesundheit hat. Teilnehmer, die eine Woche lang durch die Nase, anstatt durch den Mund atmeten, hatten weniger Probleme mit Schnarchen und Schlafmangel. Rund 18% mehr Sauerstoff nahmen die „Nasenatmer“ im Gegensatz zu den „Mundatmern“ auf. 

Du atmest nie Tief in den Bauch!

Bauchatmung hilft uns Verspannungen zu lösen, Stress zu reduzieren und unseren Körper besser mit Sauerstoff zu versorgen. Der untere Teil unserer Lunge nimmt circa 40ml Sauerstoff pro Minute auf, wohingegen der obere Teil der Lunge nur 6 ml Sauerstoff pro Minute aufnehmen kann. Du brauchst kein Mathegenie zu sein, um zu wissen, dass sich die Bauchatmung also lohnt!

Du atmest zu schnell!

Unsere Lunge braucht Zeit, um den Sauerstoff aus der Luft aufnehmen zu können. Schnelles Atmen führt zu Sauerstoffmangel, welchen wir vermeiden wollen. Probiere es einfach mal aus, wie du dich fühlst, wenn du schnell und langsam atmest. Was tut deinem Körper gut?

Du atmest nicht richtig aus!

Nimm dir mehr Zeit für deine Ausatmung. Bei den meisten Menschen dauert die Einatmung länger an als die Ausatmung. Studien belegen, dass ein circa doppelt so langes Ausatmen wie Einatmen optimal für die Sauerstoffversorgung unseres Körpers ist.

Meine Top 3 Atemübungen

Box-Breathing

Die Navy Seals haben die Box-Atmung bekannt gemacht. Die Seals verwenden diese Übung, um in extremen Stresssituationen fokussiert, entspannt und konzentriert zu bleiben. 

Pranayama

Yogis verwenden oft die Wechselatmungstechnik „Pranayama“. Diese Technik solltest du anwenden, wenn du dich gestresst fühlst. Vielleicht hast du sogar leichte Kopfschmerzen oder Konzentrationsmangel. 

4-7-8 Atmung

Das die richtige Atmung in der Masse schon angekommen ist, zeigt auch dieses Video der AOK Deutschland. Die 4-7-8 Atmung wurde durch Dr. Andrew Weil berühmt und versetzt unseren Körper in eine Tiefentspannung. Manche Menschen schaffen es mit dieser Technik innerhalb von 1 Minute einzuschlafen. 

Bonus: 5 in - 5 out

Die optimale Atemfrequenz unseres Körpers liegt übrigens bei 5,5 Sekunden einatmen und 5,5 Sekunden ausatmen. Im letzte Video bekommst du eine Audio-Anleitung zum Ein- und Ausatmen. 

P.S. Sobald du bereit bist, sind hier 4 Wege, wie ich dir als Finanz-Nerd 🤓💸 helfen kann:

  1. 💰 Hiermit bekommst du deine Finanzen in den Griff (+150 Absolventen).
  2. 📈 Den erfolgreichen Vermögensaufbau mit ETFs schaffst du hiermit.
  3. 📊 Hiermit baust du dir dein diversifiziertes Performer-Portfolio (ab 100.000€ Vermögen).
  4. 🗣️ Ein 1:1 Coaching kannst du dir hier anfragen.

Werde Teil von 5.000+ Abonnenten, die ihr persönliches Wachstum schon gestartet haben 🚀

Jeden Freitag bekommst du meine 4 besten Tipps der Woche für erfolgreiche Finanzen, Gesundheit, Resilienz & Produktivität.

    *Du kannst dich jederzeit von meinem Newsletter wieder abmelden.

    Folge Andreas auf Instagram

    @andreasjansencom

    Scroll to Top
    [class^="wpforms-"]
    [class^="wpforms-"]
    [class^="wpforms-"]
    [class^="wpforms-"]
    [class^="wpforms-"]
    [class^="wpforms-"]
    [class^="wpforms-"]
    [class^="wpforms-"]
    [class^="wpforms-"]
    [class^="wpforms-"]
    [class^="wpforms-"]
    [class^="wpforms-"]
    [class^="wpforms-"]
    [class^="wpforms-"]
    [class^="wpforms-"]
    [class^="wpforms-"]