7 Passive Einkommensquellen: Wie schafft man die ersten 1.000€⧸Monat?

Der Aufbau von passiven Einkommensquellen ist auf Social Media voll im Trend. Aber, womit lässt sich wirklich Geld verdienen und wie schafft man die ersten 1.000€ / Monat an passivem Einkommen. 

In diesem Artikel werde ich anhand meiner Erfahrungen die Top 7 Einkommensquellen auf Social Media nach Zeitaufwand, Geldaufwand und Realisierbarkeit bewerten. 

  • Zeitaufwand: Wie lange braucht man, um damit potenzielle die ersten 1.000€ / Monat zu verdienen. 
  • Geldaufwand: Wie viel Kapital braucht man, um damit potenzielle die ersten 1.000€ / Monat zu verdienen. 
  • Realisierbarkeit: Ist das Ganze machbar oder nur Social Media Fake?

Diese sind 7 passiven Einkommensströme, werde ich kurz und knackig bewerten: 

  1. Nebeneinkünfte mit Künstlicher Intelligenz
  2. Aktien, ETFs & P2P-Kredite
  3. Vermietung 
  4. Digitale Produkte
  5. Influencer werden
  6. Dropshipping
  7. Creator Economy

Übrigens: Ich habe die meisten dieser Einkommensquellen selbst ausprobiert und werde von meinen Erfahrungen berichten.

1. KI (Künstliche Intelligenz)

KI wird derzeit gehypt und wahrscheinlich nicht zu Unrecht, denn es ist die größte technische Veränderung, die die Menschheit bisher erlebt hat. 

Aber passives Einkommen mit KI aufzubauen halte ich für extrem schwierig. Sobald eine neue KI-App erscheint, kann man damit nur für wenige Monate Geld verdienen, bis die Technologie ihre Wertigkeit verliert, da es schon wieder viele neue Algorithmen oder Tools gibt. 

Mit KI lässt sich natürlich viel Geld verdienen, wenn du komplexe Programme entwickelst, selbst zum KI-Experten wirst oder KI als Hebel für deine eigentliche Arbeit nutzt.
 
Wenn wir allerdings vom Geld verdienen mit KI als Nebeneinkommen sprechen, dann kriegt das Thema von mir folgende Bewertung: 
 
  • Zeitaufwand: 1-3 Monate
  • Geldaufwand: 1000-3000€
  • Wahrscheinlichkeit: 2/10
Aber, proof me wrong. 
 

2. Aktien, ETFs & P2P-Kredite

Investitionen in Aktien, ETFs und P2P-Kredite können langfristig ein passives Einkommen generieren und auf Social Media wird ja auch viel darüber geredet. 

Der durchschnittliche Aktienmarkt bringt 7-8% Rendite. Man muss jedoch Zeit in die Finanzbildung investieren und mehrere Jahre lang Vermögen ansparen.

  • Zeitaufwand: 2-3 Monate, um die Finanz-Basics zu lernen sowie mehrere Jahre investieren
  • Geldaufwand: Bei einer Rendite von 7% – 8%, einem Sparplan von 300€ pro Monat und 40 Jahren investieren wirst du zum Millionär.
  • Wahrscheinlichkeit: 9/10

3. Vermietung

Eine einfache Möglichkeit, passives Einkommen zu generieren, ist auch die Vermietung von Gegenständen wie Autos, Transportern, Elektronikartikeln, Kleidung, Wohnungen, Stellplätzen oder Gärten.

Ich hatte bereits mehrere Millionäre in meinem Podcast, die durch Vermietung von Wohnungen oder Gegenstände ihre Millionen verdient haben. Leicht ist es allerdings auch nicht und passiv schon gar nicht. Bei den meisten Mietgegenständen musst du viel Zeit investieren. Es gibt immer wieder Probleme, mit denen man nicht gerechnet hat. 

  • Zeitaufwand: 1-3 Monate
  • Geldaufwand: 0-15.000€
  • Wahrscheinlichkeit: 5/10

4. Digitale Produkte

Digitale Produkte wie Hörbücher, E-Books, digitale Kunst (NFTs), Onlinekurse oder digitale Assets (Webseitenvorlagen, Marketingvorlagen) können ein großes Potenzial für passives Einkommen bieten. 

Meiner Meinung nach sind digitale Produkte einer der besten Wege, um im Internet Geld zu verdienen. 

  • Zeitaufwand: 1-1,5 Jahre (Zum Produktaufbau und der erfolgreichen Vermarktung)
  • Geldaufwand: 100-1000€
  • Wahrscheinlichkeit: 8/10

5. Influencer werden

Als Influencer auf Social-Media-Plattformen kann man durch Kooperationen Geld verdienen. 

Die Bezahlung erfolgt nach Followeranzahl oder Tausenderkontaktpreis (TKP). Es ist jedoch nicht einfach und erfordert Zeit, eine Followerschaft aufzubauen.

  • Zeitaufwand: 12-16 Monate
  • Geldaufwand: 300€ – 400€ für Equipment 
  • Wahrscheinlichkeit: 8/10
Ich würde allerdings niemals Influencer werden, sondern immer versuchen meine eigenen Produkte zu verkaufen.

6. Creator Economy

In der Creator Economy geht es darum, eigenes Wissen weiterzugeben und eigene Produkte anzubieten. 

Man kombiniert also die Ideen von digitalen Produkten mit dem Influencer-Dasein und das ist für viele Menschen sehr interessant. 

Im Gegensatz zu Influencern benötigt man zusätzliche Fähigkeiten wie Produktentwicklung, Marketing bis hin zu Mitarbeiterführung.

  • Zeitaufwand: 12-24 Monate
  • Geldaufwand: 3000-5000€
  • Wahrscheinlichkeit: 9/10

7. Dropshipping

Zum Abschluss muss ich natürlich noch meinem Senf zum Thema Dropshipping und Amazon FBA loswerden. 

Dabei werden Produkte direkt von China an den Kunden verschickt, ohne eigenes Warenlager. Ich persönlich glaube, dass es extrem schwierig ist, die besten Produkte zu finden und zu vermarkten. 

Dropshipping und Amazon FBA werden auf Social Media immer noch extrem gehypted, aber ich kenne nur die wenigsten, die damit tatsächlich noch viel Geld verdienen. 

Der Preisdruck und Wettbewerb ist in den letzten Jahren extrem hoch geworden.

  • Zeitaufwand: 12-16 Monate
  • Geldaufwand: 10.000-15.000€
  • Wahrscheinlichkeit: 2/10
Ich hoffe, dieser Überblick hilft dir bei der Entscheidung, welcher Weg für dich am besten geeignet ist, um die ersten 1000€ an passivem Einkommen aufzubauen. Viel Erfolg!

P.S. Sobald du bereit bist, sind hier 3 Online-Kurse, die dir bei deinem persönlichen finanziellen Wachstum 💰 helfen:

  1. 💰 Hiermit bekommst du deine Finanzen in den Griff (+150 Absolventen).
  2. 📈 Den erfolgreichen Vermögensaufbau mit ETFs schaffst du hiermit.
  3. 📊 Hiermit baust du dir dein diversifiziertes Performer-Portfolio (ab 100.000€ Vermögen).
Nach oben scrollen